Aktuell

Petition – Keine Vergabe von kommunalen Flächen an Zirkusbetriebe mit Wildtieren

Sie beginnt wieder – die Zirkussaison in Dresden. Viele Zirkusse führen noch immer Tiere wie Elefanten, Tiger und andere Wildtiere mit sich. Damit stellt sich uns immer wieder die Frage: Sind (Wild)Tiere im Zirkus wirklich notwendig und zeitgemäß? Am 18.03.2016 erfolgte aufgrund eines Antrages des Landes Hessen bereits zum dritten Mal die Entschließung des Bundesrates über ein Verbot der Haltung bestimmter wild lebender Tierarten (speziell: nicht-menschliche Primaten, Elefanten, Großbären, Giraffen, Nashörner und Flusspferde) im Zirkus.

Ja zur Einführung der Tierschutz-Verbandsklage auf Bundesebene

Seitdem das Staatsziel Tierschutz 2002 im Grundgesetz verankert wurde, kämpft der Bundesverband Menschen für Tierrechte für die Einführung der Tierschutz-Verbandsklage. Mit Erfolg – denn sechs Bundesländer haben die Tierschutz-Verbandsklage eingeführt (Bremen, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein). In drei weiteren Bundesländern (Niedersachsen, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt) wird aktuell über die Einführung des Klagerechts beraten.
slogan
slogan2
slogan3
slogan4

Das Mausmobil ist unterwegs / Internationaler Tag zur Abschaffung der Tierversuche

Vom 02.04.2016 bis 25.06.2016 ist das Mausmobil der Ärzte gegen Tierversuche wieder auf Tour. Die Akteure wollen so Argumente gegen Tierversuche und für eine In-vitro-Forschung einer noch größeren Öffentlichkeit zugänglich machen, neue Aktive gewinnen, und letztlich mehr Bürger bewegen, zu einer „kritischen Masse“ zu werden, die den Druck auf Politik und Wissenschaft verschärft. Denn Tierversuche sind aus ethischen und wissenschaftlichen Gründen ein fataler Irrweg für Tier und Mensch und blockieren die leistungsstarke tierversuchsfreie Forschung.

Österreicher zeigen wie Tierschutz funktioniert

Wer hätte gedacht, dass es so weit kommen muss. Deutschland hinkt Österreich in Sachen Tierschutz hinterher. Unser Nachbarland hat zum 01. April eine Kastrationspflicht für alle freilaufenden Katzen, erstmals auch eingeschlossen die sogenannten Bauernhofkatzen, erlassen.

Verstoß Tierschutzgesetz – Zeugenaufruf

Sonntagabend befuhr eine 23-Jährige die Forststraße (K 8014) und bemerkten einen kleinen Brand auf dem neben der Straße befindlichen Waldparkplatz. Die junge Frau stoppte und löschte das Feuer. Dabei musste sie feststellen, dass sich ein Hundewelpe in der zuvor brennenden Decke befand. Das Tier verstarb kurz darauf.

Was muss ich vor der Anschaffung eines Haustieres beachten?

Viele tierliebe Menschen möchten gern, dass ein tierischer Partner das alltägliche (Familien)Leben bereichert. Jedoch sollte man sich vor der Anschaffung eines Haustieres bewusst werden, dass das Tier Aufmerksamkeit und Pflege bedarf, einen mitunter Jahre begleiten wird und unter Umständen auch einmal krank werden kann.

Vielen lieben Dank!

Über's Jahr 2015 sammelten die Samtpfötchen, die in "Birgitts Katzenbetreuung" Urlaub machten, für unser Katzenhaus. Im Januar wurde die Spende dann hier, in unserem Haus, übergeben. Wir Vierbeiner und unser Personal aus dem Katzenhaus-Luga, bedanken uns dafür sehr herzlich bei den „Schnurrnasen“ und ihren Dosenöffnern aus „Birgitts Katzenbetreuung“.