Hilflose Taube gefunden?
27. Juli 2017
0 Kommentare
Teilen

Hilflose Taube gefunden?

Sie haben eine hilflose Taube gefunden, aber wissen nicht, was jetzt zu tun ist?
Im folgenden Beitrag möchten wir Ihnen Hinweise geben, was Sie zur Erstversorgung der Taube tun können.

Wenn die Taube gesund aussieht, ist es nicht unbedingt erforderlich, dass Sie das Tier fangen. Manchmal ruht sich eine Taube einfach nur aus.

Stellen Sie in einer flachen Schale und in Sichtweite der Taube etwas frisches Wasser und ein paar Körner (wie Erbsen, Linsen, Bohnen, Sonnenblumenkerne, Weizen, Mais, kleine Körner usw.) hin, sodass sie zu Kräften kommen und ihren Flug nach Hause fortsetzen kann. Haben Sie keine Körner, können Sie auch Reis und kleine Sämereien wie Vogelfutter geben.
Geben Sie kein Brot, denn das kann Probleme mit dem Darm verursachen.

Zur vorübergehenden Unterbringung einer Taube reicht schon ein ausgedienter Karton oder ein umgestülpter Wäschekorb. Auf jeden Fall sollte die Taube genügend Luft bekommen können und im Trockenen stehen.

Ist die Taube verletzt oder sieht sie geschwächt aus, fangen Sie sie bitte und holen Sie sie ins Haus, damit sie nicht Raubtieren zum Opfer fällt. Am besten setzen Sie die Taube in einen Karton oder Korb. Versorgen Sie die Wunde (wenn möglich), und geben Sie der Taube frisches Wasser und Körner, damit sie sich erholen kann. Versuchen Sie inzwischen, Kontakt mit der Wildvogelauffangstation Dresden oder dem Stadttaubenprojekt Dresden aufzunehmen.

Sie erreichen die Organisationen wie folgt:
Wildvogelauffangstation Dresden: 0172 / 64 54 31 2
Stadttaubenprojekt Dresden: 0172 / 57 81 46 9 (Frau Heine)

Kommentare

Keine Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentar schreiben

Ihre Daten sind sicher! Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Es werden auch keine anderen Daten an Dritte weitergegeben. Pflichtfelder markiert als *