Liebe Leserinnen und Leser der Webseite des Tierschutzvereins Dresden e. V.
11. September 2017
0 Kommentare
Teilen

Liebe Leserinnen und Leser der Webseite des Tierschutzvereins Dresden e. V.

Zum Vergrößern klicken Sie einfach auf die Tabelle.

Zum Vergrößern klicken Sie einfach auf die Tabelle.

in etwa zwei Wochen ist Bundestagswahl. Diese Wahl entscheidet darüber, ob es endlich Verbesserungen für die Tiere geben wird. Beispielsweise die überfällige Verschärfung des Tierschutzgesetzes, einen effektiven Abbauplan für Tierversuche, gezielte Förderung tierversuchsfreier Verfahren, standardisierte Prüfregeln für Tierversuche oder eine Wende zu ethischen und umweltfreundlichen Anbau- und Ernährungskonzepten.

Zum Vergrößern klicken Sie einfach auf die Tabelle.

Zum Vergrößern klicken Sie einfach auf die Tabelle.

Hintergrundinfos zur Bundestagswahl

– Zu den Wahlprogrammen der Parteien
– Zur Tierschutzpolitik der großen Koalition
– Zu den Positionen der Parteien zum Systemwechsel
– Dazu, was der neue Bundestag für den Tierschutz bringen soll

Zitat von der Webseite „www.tierrechte.de

Viel Gerede, wenig Ergebnisse, so lässt sich die Tierschutzarbeit der schwarz-roten Bundesregierung seit 2013 charakterisieren. Einen Tierschutzaufschwung hat es nicht gegeben. Bilder von leidenden Tieren in Mastanlagen und Tierversuchslaboren gehören noch immer zur Tagesordnung. Dabei war die Zeit noch nie so reif wie jetzt, den Systemwechsel zu einer tierversuchsfreien Wissenschaft und einer tierleidfreien Lebensmittelproduktion zu erreichen.

„Ja“ zur Tierschutz-Verbandsklage

Kommentare

Keine Kommentare Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentar schreiben

Ihre Daten sind sicher! Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Es werden auch keine anderen Daten an Dritte weitergegeben. Pflichtfelder markiert als *