Aktionstag zum Tag zur Abschaffung der Tierversuche – Die „Silent Line“ in Dresden

Der bundesweite Verein „Ärzte gegen Tierversuche e.V.“ rief am 28. April 2018 zu einem Aktionstag auf. Grund war der Internationale Tag zur Abschaffung der Tierversuche (24.04.), welcher bereits 1979 in Großbritannien ins Leben gerufen wurde. Denn noch immer finden leidvolle Tierversuche in Deutschland statt, die jedoch völlig unnötig sind.

Daher schlossen sich in mehreren deutschen Städten, so auch Dresden, zahlreiche Tierfreunde und Aktivisten zu einer sogenannten „Silent Line“ zusammen. Bei dieser Protestform stehen die Beteiligten still in einer Reihe.

Die Teilnehmer waren mit Arztkitteln bekleidet und zeigten medienwirksam auf Protestschildern verschiedene Fakten zum Thema Tierversuch und Alternativen auf.

Auch unsere Öffentlichkeitsarbeitsgruppe war am 28. April mit dabei und unterstütze die ca. 30 Teilnehmer und Aktivisten vor Ort. Die Silent Line verlief die Schlossstraße am Kulturpalast hinauf und erregte viel Aufmerksamkeit. Etliche Passanten blieben direkt vor den Teilnehmern stehen und lasen sich interessiert die Protestschilder durch. Auch an dem Informationsstand der „Ärzte gegen Tierversuche“ ließen sich viele Interessierte zu den Alternativen und Aktionen gern beraten.

Als örtlicher Tierschutzverein freuten wir uns sehr über die Möglichkeit, ein so wichtiges internationales Thema unterstützen zu dürfen und wir hoffen sehr, dass solche Aktionen stetig wachsen, um noch mehr Menschen über den grausamen Alltag von Labortieren aufmerksam zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen