Aktuelle Informationen

Beiträge vom Verein

Resi+Rasti HP 1

Tag der offenen Tür im Katzenhaus

Hallo liebe Tierfreunde,

wir Vierbeiner und unser Pflegepersonal laden euch am 14.September 2019, zum Tag der offenen Tür im Katzenhaus Luga, sehr herzlich ein. Wir erwarten euch von 14 bis 18 Uhr in der Lugturmstraße 4, 01259 Dresden. Ihr könnt wieder viel Interessantes über uns Bewohner des Katzenhauses erfahren. Für das leibliche Wohl, Spiel und Spaß und kurzweilige Unterhaltung haben wir gesorgt.

maintenace_ts_001

Dresdner Neueste Nachrichten zu Gast im Katzenseniorenheim Maxen

In ihrer Print- sowie in der Onlineausgabe vom 31.01.2018 berichtet die DNN über unser Katzenseniorenheim Maxen.
Wir danken der Redakteurin Lisa-Marie Leuteritz für diesen schönen Beitrag.

familientad_museum_001

Familientag im Deutschen Hygiene-Museum

Im Rahmen der neuen Ausstellung des Deutschen Hygiene-Museums „Tierisch beste Freunde. Über Haustiere und ihre Menschen“ fand am 19. November 2017 der Familiensonntag statt. Knapp 2.000 Besucher strömten an diesem Tag in die Räumlichkeiten und bestaunten die Geschichte des Haustieres.

Unsere Öffentlichkeitsarbeitsgruppe präsentierte sich an diesem Tag mit einem weiträumigen Infostand und klärte u.a. allem über die richtigen Haltungsformen für Ziervögel, Nager, Kaninchen und Katzen auf. Der Infostand wurde so zahlreich besucht, dass wir froh waren, alle Helfer im Einsatz gehabt zu haben!

squirrel-001_1280-2790x1590_c

Eichhörnchenbaby gefunden – was ist zu tun?

Ein junges Eichhörnchen, das allein zum Beispiel im Park an einem Baum sitzt, weckt zu Recht Aufmerksamkeit und Mitleid. Meistens wird angenommen, dass das Muttertier gestorben ist und das verwaiste Junge nun hilflos verhungert.

„Dabei gibt es auch noch zahlreiche andere Gründe“, weiß Tanya Lenn von der aktion tier- Eichhörnchenhilfe Berlin-Brandenburg. So kann es sein, dass das Eichhörnchenbaby aus dem Nest (Kobel) herausgefallen ist, als dieses zum Beispiel durch langanhaltenden Starkregen oder größere Vögel wie Krähen zerstört wurde. Dann ist die Mutter noch in der Nähe und kümmert sich früher oder später um ihren Nachwuchs.

adorable-1850465_1280-2790x1590_c

Tierfreundlich reisen – Worauf sollte man achten?

Ferne Länder, exotische Abenteuer und eine aufregende Zeit – das wünschen sich viele Urlauber, wenn sie auf Reisen gehen. Sie möchten Ungewöhnliches entdecken und in fremde Kulturen eintauchen. Leider begegnen Touristen auf ihren Reisen aber auch zahlreiche Angebote, die für Tiere großes Leid bedeuten. Doch worauf müssen wir bei unseren Urlauben achten? Was sollten wir meiden, wenn wir möglichst tierfreundlich reisen möchten? Petra Zipp, bei TASSO zuständig für den Auslandstierschutz, gibt in unserem Interview einige Tipps und Anregungen.

ts_dog_012-2790x1590_c

Ängstliche Hunde: Vorbereitet sein wenn´s knallt

Dem einen Freud, des anderen Leid. Menschen feiern Silvester gern ausgelassen, für unsere Vierbeiner ist dieser Tag aber nicht selten ein Alptraum. Deshalb schon jetzt der Appell an betroffene Tierbesitzer: Machen Sie sich Gedanken, wie Sie den Jahreswechsel mit Ihrem Haustier ohne Drama überstehen!

„Am schlimmsten ist es meist für Hunde“, berichtet Frau Dr. Tina Hölscher, Tierärztin von aktion tier e.V., aus der Praxis. „Sie weigern sich auch nur das Haus zu verlassen, sobald der erste Böller losgeht“, führt sie aus.

Lametta: Gefahr für Katzen

All diese Voraussetzungen erfüllt Lamettaschmuck für den Tannenbaum in jeder Hinsicht. Nur zu gerne hangelt und angelt die Samtpfote nach den Glitzerfäden. Doch allzu leicht werden dabei Lamettastückchen im wilden Spiel abgeschluckt. Dann ist guter Rat teuer. Die Weihnachtsdekoration muss wieder aus der Katze raus. Ansonsten kann sie sich im Magen-Darm-Trakt verknoten und zu lebensbedrohlichen Situationen führen. Die Tierärztin von aktion tier e.V., Frau Dr. Tina Hölscher, hat folgende Tipps für Katzenhalter in Not: „Bieten Sie Ihrem Liebling Katzengras an. Werden die Fäden erbrochen, ist dies der schnellste und sicherste Weg, die Fremdkörper wieder los zu werden“.

Bitte beachten!

Wichtiger Hinweis

Wir möchten aus gegebenem Anlass darauf hinweisen, dass der Tierschutzverein Dresden e.V. Menschen für Tierrechte leider keine Unterstützung bei der Übernahme von Tierarztkosten für Besitzertiere anbieten kann. Unser Verein finanziert sich ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen, welche ausnahmslos für die Versorgung und Betreuung unserer Katzen in den Katzenhäusern sowie Pflege- und Futterstellen unseres Vereins verwendet werden. Wir danken für Ihr Verständnis.

Termine

Tierschutzverein Dresden e.V.

26Feb18:0019:00Treffen HeimtiergruppeTreffen im Aha-Café

04Mar19:0021:00Treffen der AG ÖffentlichkeitsarbeitAGÖ Treffen

Banner_hoch_600_220

Tierversuchsgegner

Der Tierschutzverein Dresden e.V. Menschen für Tierrechte ist Mitglied bei

bundesverband_tierversuchsgegner

Hier geht es zum aktuellen Newsletter des Bundesverbandes.

AKTIONTIER

Der Tierschutzverein Dresden e.V. Menschen für Tierrechte ist Mitglied bei

logoaktiontier

Hier geht es zum aktuellen Newsletter des Bundesverbandes.

header_typo_regular_footer_000

Über uns

Tierschutzverein Dresden e. V.
– Menschen für Tierrechte –
Hepkestraße 34
01309 Dresden

Bitte unterstützen Sie uns mit einer Spende oder werden Sie Mitglied in unserem Verein!

Ziele des Vereins

Der Verein erkennt die Tiere als lebende und fühlende Wesen und Mitgeschöpfe an. Aus der besonderen Verantwortung des Menschen für das Tier tritt der Verein für den Schutz des Lebens,Wohlbefindens, der Gesundheit, Würde und die Rechte der Tiere ein.
Durch aktive Öffentlichkeitsarbeit stärkt er das Wertbewusstsein der Menschen für den ethischen Tierschutz als wesentlichen Bestandteil der Humanität.
Der Tierschutzverein Dresden e.V. Menschen für Tierrechte ist als gemeinnützig und besonders förderwürdig anerkannt.

Pflegestellen gesucht

Wir suchen immer geeignete Pflegestellen, welche kleine Katzenbabys, aber auch ausgewachsene Katzen aufnehmen und versorgen können! Wenn Sie sich dazu in der Lage sehen, melden Sie sich bitte im: Katzenhaus Luga
Lugturmstraße 4
01259 Dresden
0351 - 2020200

pflegestelle_gesucht_001

Copyright 2019 Tierschutzverein Dresden e.V. ©  All Rights Reserved ♥ mit freundlicher Unterstützung durch eMCe

header_typo_regular_footer_000

Liebe Tierfreunde!

Der Katzenhaus-Kalender für 2020 ist ab sofort erhältlich.

Gegen eine Schutzgebühr von 8,- EUR kann er im Katzenhaus-Luga erworben werden. Der Erlös kommt, wie immer, unseren Samtpfötchen im Katzenhaus zu Gute. Viele unserer Samtpfötchen haben dafür wieder Modell gestanden.

Gern senden wir den Kalender auch per Post zu. Für 10,- EUR Schutzgebühr pro Kalender sind hier die Versandkosten inklusive. Wir bitten um Verständnis, dass die Kalender nur gegen Vorkasse versandt werden können.
Die Gesamtsumme überweisen Sie bitte auf das Konto unseres Vereins:

Tierschutzverein Dresden e.V. Menschen für Tierrechte
Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN: DE22 8505 0300 3120258945
BIC: OSDDDE81XXX

Sobald das Geld auf dem Konto eingegangen ist senden wir Ihnen den Kalender zu.
Vergessen Sie bitte nicht, bei Ihrer Bestellung, die Anzahl der Kalender und Ihre Adresse mit anzugeben.

Hier gehts es zum Beitrag auf der Webseite.

Bestellungen:

– per eMail unter: katzenhaus-luga@t-online.de oder tierschutzdresden@web.de

X
X

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen